Gleichaltrigengruppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gleichaltrigengruppe · Nominativ Plural: Gleichaltrigengruppen
WorttrennungGleich-alt-ri-gen-grup-pe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die Stelle des Elternhauses traten das Lager, die Gleichaltrigengruppe oder die militärische Einheit.
Schörken, Rolf: Jugend. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 626
Gebahnt wird der Weg in die Sucht nicht nur von diesen Drogen, sondern zugleich von Entwicklungsschwierigkeiten, Gleichaltrigengruppen und gesellschaftlichen Haltungen.
Die Zeit, 09.12.1988, Nr. 50
In der Identitätsfindungsphase brauchen Jugendliche Gleichaltrigengruppen (zum Beispiel Klassenverbände in Ganztagsschulen), mit denen sinnvolle Freizeitgestaltung und Lebensbewältigungsstrategien eingeübt werden können.
Die Zeit, 28.05.1998, Nr. 23
Der Einfluss von Gleichaltrigengruppen auf Jugendliche steigt, familiäre Binde- und Beziehungskräfte lassen nach.
Die Welt, 24.09.1999
Zitationshilfe
„Gleichaltrigengruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichaltrigengruppe>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichaltrige
gleichaltrig
gleichalt
gleichachten
gleich ziehen
gleicharmig
gleichartig
Gleichartigkeit
gleichauf
gleichbedeutend