Gleichbehandlungsgebot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gleichbehandlungsgebot(e)s · Nominativ Plural: Gleichbehandlungsgebote
Worttrennung Gleich-be-hand-lungs-ge-bot
Wortzerlegung  Gleichbehandlung Gebot

Typische Verbindungen zu ›Gleichbehandlungsgebot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleichbehandlungsgebot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gleichbehandlungsgebot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sahen zudem das Gleichbehandlungsgebot verletzt, weil der erheiratete Name nach geltendem Recht zwar nicht an neue Partner, aber an Kinder weitergegeben werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2004
Dann jedoch verstößt das Gesetz wegen willkürlicher Ungleichbehandlung gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot.
Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10
Dies verstoße gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot, urteilten die Richter damals.
Die Welt, 29.06.2000
Eine gegenteilige Regelung des Einkommensteuergesetzes von 1984 verstößt gegen das Gleichbehandlungsgebot.
Der Tagesspiegel, 23.10.1998
Wenn der Bund jetzt Geld von den Kommunen einfordere, verstoße er eklatant gegen das Gleichbehandlungsgebot.
Süddeutsche Zeitung, 01.03.1996
Zitationshilfe
„Gleichbehandlungsgebot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichbehandlungsgebot>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichbehandlung
gleichbedeutend
gleichauf
Gleichartigkeit
gleichartig
Gleichbehandlungsgesetz
Gleichbehandlungsgrundsatz
gleichbenannt
gleichberechtigt
Gleichberechtigung