Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gleichheitszeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gleichheitszeichens · Nominativ Plural: Gleichheitszeichen
Aussprache 
Worttrennung Gleich-heits-zei-chen
Wortzerlegung Gleichheit Zeichen
eWDG

Bedeutung

das Zeichen =
Beispiel:
das Gleichheitszeichen setzen

Thesaurus

Synonymgruppe
Gleichheitszeichen · Istgleichzeichen

Typische Verbindungen zu ›Gleichheitszeichen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleichheitszeichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gleichheitszeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sobald ein Gleichheitszeichen geschrieben wird, leuchtet auf dem eingebauten Display das Ergebnis auf. [Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18]
Doch kann man zwischen den Militärblocks und den Systemen kein Gleichheitszeichen setzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Dazu reicht es, in der Zelle nur ein Gleichheitszeichen und den Namen einzugeben. [C't, 2000, Nr. 14]
Man schreibt die Rechenoperation wie auf einem Blatt Papier, beendet die Eingabe mit einem Gleichheitszeichen und schon liegt das Ergebnis vor. [C't, 2000, Nr. 8]
Ist es nicht an der Zeit, das Gleichheitszeichen zwischen Sexualität und Penetration aufzuheben? [konkret, 1982]
Zitationshilfe
„Gleichheitszeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichheitszeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichheitssatz
Gleichheitsprinzip
Gleichheitsgrundsatz
Gleichheit
Gleichgültigkeit
Gleichklang
Gleichlauf
Gleichläufigkeit
Gleichmacher
Gleichmacherei