Gleichordnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGleich-ord-nung
Wortzerlegunggleichordnen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Chancengleichheit · ↗Gleichberechtigung · ↗Gleichheit · Gleichordnung (z.B. im Privatrecht) · ↗Gleichsetzung · ↗Gleichstellung
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Gleichordnung · ↗Gleichrangigkeit · ↗Nebeneinanderstellung  ●  ↗Parataxe  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst wenn die Eltern sich nicht mehr einigen können, taucht die Frage der rechtlichen Gleichordnung auf.
Die Zeit, 07.08.1959, Nr. 32
Die Gleichordnung siegt über die Differenzierung, das demokratische Nebeneinander über die aristokratische Werthierarchie.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 229
Die Gleichordnung der Eltern im Entscheidungsrecht gefährdet auch nicht das Wohl des Kindes.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 261
Dabei sind Bildformen der Gleichordnung oder der Rangstufung der Personen festzustellen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 3674
Genauso wie seine Syntax von Parataxen geprägt ist, herrscht auch in der Semantik das Prinzip der Gleichordnung vor.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003
Zitationshilfe
„Gleichordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichordnung>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichordnen
Gleichnishaftigkeit
gleichnishaft
Gleichnis
gleichnamig
gleichrangig
Gleichrangigkeit
gleichrichten
Gleichrichter
Gleichrichterröhre