Gleichstand, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gleichstandes · Nominativ Plural: Gleichstände · wird selten im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungGleich-stand
Wortzerlegunggleich1Stand1
Duden, GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Sport gleicher Spielstand, gleiche Punktzahl
Beispiele:
Wenn im Tennis nach zwei Sätzen Gleichstand herrscht, muss ein Entscheidungssatz her. [Der Standard, 15.11.2016]
[…] [es] wird beim [Fußball-]Weltverband Fifa erwogen, Unentschieden in der Gruppenphase abzuschaffen. Stattdessen solle es bei Gleichstand nach 90 Minuten sofort Elfmeterschießen geben. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2016]
Nur 27 Sekunden nach dem erneuten Nürnberger Führungstreffer […] stellte Berlins Kapitän […] erneut den zwischenzeitlichen Gleichstand her […]. [Spiegel, 05.01.2013 (online)]
In der letzten Partie schaffte [der Schachspieler] Kramnik durch einen Sieg nach 41 Zügen noch den Gleichstand. [Bild, 19.10.2004]
Die Gäste aus dem Sauerland lagen bis auf wenige Gleichstände in der ersten Halbzeit (3:3, 4:4, 8:8, 9:9) stets in Führung. [Berliner Zeitung, 16.01.1995] ungewöhnl. Pl.
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Gleichstand erreichen, erzielen, herstellen, schaffen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. (z. B. eine Spielverlängerung) entscheidet bei Gleichstand
als Aktiv-/Passivsubjekt: es herrscht Gleichstand
2.
Politik gleiches Kräfteverhältnis; Gleichgewicht
Beispiele:
Wegen der unterschiedlichen Ergebnisse in den Wahlkreisen sagten […] Analysten einen […] Gleichstand von 51 Parlamentsmandaten für beide Parteien voraus. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2016]
Mitte Dezember gab es einen ungefähren Gleichstand zwischen CDU/CSU mit 31 Prozent gegenüber der SPD mit 29 Prozent. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.02.1998]
Daher sollten die Verhandlungen darauf abzielen, im geographischen Bereich von Mitteleuropa […] einen ungefähren Gleichstand der Landstreitkräfte beider Seiten […] herbeizufahren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]]
Zwar sei es unmöglich, das Gleichgewicht in konventioneller Rüstung zwischen beiden Bündnissen in Zahlen oder Prozentsätzen auszudrücken, doch könne gesagt werden, »daß, bedenkt man alle militärischen Faktoren, ein Gleichstand zwischen Nato und Warschauer Pakt besteht«. [Die Zeit, 05.07.1974, Nr. 28]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein ungefährer, annähernder Gleichstand
als Akkusativobjekt: einen Gleichstand erreichen, herstellen, schaffen
mit Genitivattribut: Gleichstand der Mandate, Stimmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Remis · ↗Unentschieden
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dollar Geschlechtern Landstreitkräfte Mandate Vorjahr Vorsprung annähernden atomaren entscheidet ergab erneuten erreicht herbeizuführen herrscht herstellte numerischen personelle ungefähren verlängert zahlenmäßigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleichstand‹.

Zitationshilfe
„Gleichstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichstand>, abgerufen am 24.08.2017.

Weitere Informationen …