Gleichstellungspolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gleichstellungspolitik · Nominativ Plural: Gleichstellungspolitiken
WorttrennungGleich-stel-lungs-po-li-tik
WortzerlegungGleichstellungPolitik

Typische Verbindungen
computergeneriert

aktiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleichstellungspolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mich stört es immer sehr, wenn Politiker so tun, als sei Gleichstellungspolitik automatisch für alle toll.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
Ich habe akzeptiert, dass Gleichstellungspolitik für Frauen auch von Männern gemacht werden kann, ja sogar muss.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2002
Wer geglaubt hatte, dieses Klischee sei durch jahrzehntelange Gleichstellungspolitik längst überwunden, sieht sich getäuscht.
Die Welt, 09.02.2000
Der Kampf von Frauen um Selbstbestimmung wurde auf eine sozialdemokratische Gleichstellungspolitik reduziert, die nur die Teilhabe am Kapitalismus »gleich« unter Frauen und Männern aufteilen will.
konkret, 1989
Karin Junker (SPD) ist Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und Vorsitzende der Kommission Gleichstellungspolitik.
Der Tagesspiegel, 15.06.2003
Zitationshilfe
„Gleichstellungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleichstellungspolitik>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichstellungsgesetz
Gleichstellungsbeauftragte
Gleichstellung
gleichstellen
gleichstehen
Gleichstellungsstelle
gleichstimmig
Gleichstrom
Gleichstromdampfmaschine
Gleichstrommaschine