Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gleisner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gleisners · Nominativ Plural: Gleisner
Aussprache 
Worttrennung Gleis-ner
Wortbildung  mit ›Gleisner‹ als Erstglied: gleisnerisch
eWDG

Bedeutung

veraltet Heuchler, Scheinheiliger
Beispiel:
Die Gleisner und Pharisäer! … Wollt Ihr wissen, Hauptmann, was jeder unsrer Ratsherren und Zunftmeister wert ist? [ C. F. MeyerJenatsch1,102]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gleisner · gleisnerisch
Gleisner m. ‘Heuchler, Scheinheiliger’, mhd. gelīchs(e)nære und (mit Beseitigung der Konsonantenhäufung) glīsenære ist eine Bildung zu dem vom Adjektiv mhd. g(e)līch, ahd. gilīh (s. gleich) abgeleiteten Verb mhd. gelīchsenen ‘heucheln’, einer Nebenform von gelīchesen, ahd. gilīhhisōn ‘jmdm. gleichtun, sich verstellen, heucheln’ (um 800), eigentlich ‘sich einem anderen gleichstellen’, wozu ahd. gilīhhisāri (9. Jh.), mhd. gelīchesære ‘Heuchler’. Das Sprachgefühl lehnt das Wort schon früh an das etymologisch nicht verwandte gleißen (s. d.) an, daher früher auch Gleißner geschrieben. – gleisnerisch Adj. ‘heuchlerisch, scheinheilig’ (Ende 15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Angeber · Aufschneider · Bramarbas · Großsprecher · Großtuer · Möchtegern · Prahler · Renommist · Selbstdarsteller · Sprücheklopfer · Sprüchemacher · Wichtigtuer · nichts dahinter (sein)  ●  (großer) Zampano  ital. · Aufpudler  österr. · Wichtigmacher  österr. · (der) Held vom Erdbeerfeld  ugs. · Dampfplauderer  ugs. · Gernegroß  ugs. · Gleisner  geh., veraltet · Graf Koks von der Gasanstalt (Ruhrdeutsch veraltend)  ugs. · Graf Rotz von der Backe  ugs. · Großkotz  derb · Großmaul  derb · Großschnauze  ugs. · Kneipenkaiser  ugs. · Kneipenkönig  ugs. · Maulheld  derb · Maulhure  derb, weibl. · Muchtprinz  ugs., berlinerisch · Poltron  geh., veraltet · Prahlhans  ugs. · Profilneurotiker  ugs. · Schaumschläger  ugs. · Stammtischexperte  ugs. · Windbeutel  ugs. · aufgeblasener Gimpel  ugs. · große Klappe und nichts dahinter  ugs. · jemand, der viel erzählt, wenn der Tag lang ist  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl. · unangenehmer Patron  ugs., männl.
Assoziationen
  • (die) Backen aufblasen · (sich) aufblasen · (sich) aufplustern · Zeter und Mordio schreien (iron.) · auf die Pferde hauen · große Reden schwingen · große Töne spucken  ●  (den) Dicken markieren  ugs. · (die) Welle machen  ugs. · (eine) dicke Lippe riskieren  ugs. · (eine) große Klappe haben  ugs. · (einen) auf dicke Hose machen  derb · (gewaltig das) Maul aufreißen  ugs. · (sich) wichtig machen  ugs. · auf die Kacke hauen  derb · den Mund (zu) voll nehmen  ugs. · rumprollen  ugs.
  • Möchtegern... · billiges Imitat · nachgemacht  ●  (...) für Arme  ugs. · ...-Verschnitt  ugs. · ...verschnitt  ugs.
  • Besserwisser  ●  (jemand, der glaubt, er) hat die Weisheit mit dem Schöpflöffel gefressen  ugs., ironisch · Allesbesserwisser  ugs. · Besserwessi  ugs. · Gscheithaferl  ugs., bairisch · Klugscheißer  derb · Klugschnacker  ugs., norddeutsch · Klugschwätzer  ugs. · Krümelkacker  derb, berlinerisch · Neunmalkluger  ugs. · Oberschlauberger  ugs. · Oberschlauer  ugs. · Oberschlaumeier  ugs. · Rechthaber  ugs. · Schweinchen Schlau  ugs. · Supergehirn  ugs., ironisch · Superhirn  ugs., ironisch
  • (ein) Statussymbol (sein) · (eine) (beeindruckende) Persönlichkeit sein · (eine) Ausnahmeerscheinung (sein) · (etwas) hermachen · (jemand) von Format · (jemandem) Ehrfurcht einflößen · (jemandem) Eindruck machen · (jemandem) imponieren · (jemanden) mit Ehrfurcht erfüllen · (sich) zur Geltung bringen · Wirkung haben · beeindrucken · beeindruckend sein · bestechen · etwas darstellen (Person) · etwas vorstellen (Person) · imponierend (sein)  ●  (eine) imponierende Erscheinung  floskelhaft, variabel · Eindruck schinden  abwertend
  • (die) Aufmerksamkeit auf sich ziehen · (sich) (selbst) darstellen · (sich) aufspielen · (sich) in Szene setzen · (sich) in den Vordergrund schieben · (sich) in den Vordergrund spielen · (sich) produzieren · angeben  ●  (sich) inszenieren (als)  fig. · den großen Auftritt lieben  fig. · posen  Neologismus · (seine) Show abziehen  ugs. · (sich) wichtig machen  ugs. · (sich) wichtig tun  ugs. · aufzufallen versuchen  ugs. · versuchen, aufzufallen  ugs.
  • (eine) Schau machen · (sich) aufblasen · (sich) aufführen wie der große Zampano · (sich) aufplustern · Eindruck schinden · große Reden schwingen · laut werden  ●  (sich) auf die Brust klopfen  fig. · (sich) aufs hohe Ross setzen  fig. · (sich) aufspielen  Hauptform · (das) große Wort führen  geh. · (den) (großen) Zampano machen  ugs. · (den) Dicken markieren  ugs. · (den) Hermann machen  ugs. · (den) Larry machen  ugs. · (den) Lauten machen  ugs. · (den) Molli machen  ugs., regional · (den) Mund (sehr) voll nehmen  ugs., fig. · (den) Mund zu voll nehmen  ugs. · (den) dicken Mann markieren  ugs. · (den) dicken Max machen  ugs. · (den) dicken Max markieren  ugs. · (die) (große) Welle reißen  ugs. · (die) Backen aufblasen  ugs. · (die) Schnauze aufreißen  ugs., fig. · (die) Welle machen  ugs. · (eine) (dicke) Lippe riskieren  ugs. · (eine) Show abziehen  ugs. · (eine) große Fresse haben  derb · (eine) große Klappe haben  ugs. · (eine) große Schnauze haben  ugs. · (einen) auf dicke Hose machen  derb · (einen) auf großer Zampano machen  ugs. · (gewaltig) das Maul aufreißen  ugs. · (groß) herumtönen  ugs. · (sich) aufführen wie Graf Koks von der Gasanstalt  derb, veraltend, regional · (sich) aufmandeln  ugs., bayr. · (sich) aufpupsen  derb · (sich) großtun (mit)  ugs. · (sich) in die Brust werfen  geh. · (sich) wichtig machen  ugs. · Sprüche klopfen  ugs. · auf den Putz hauen  ugs., fig. · auf die Kacke hauen  derb, fig. · auf die Pauke hauen  ugs., fig. · auf die Pferde hauen  ugs., fig. · blärzen  ugs., regional · den (...) raushängen lassen  ugs. · dicke Backen machen  ugs. · dicketun  ugs. · dicktun  ugs. · einen auf (...) machen  ugs. · groß rumtönen  ugs. · große Töne spucken  ugs. · herumblärzen  ugs., regional · pranzen  ugs. · strunzen  ugs., regional · wichtigtun  ugs.
  • (sehr) von sich überzeugt sein · (sich) für den Größten halten · keine Selbstzweifel kennen · seiner (selbst) sehr sicher sein · seiner Sache (sehr) sicher sein  ●  (jedenfalls) nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden  ugs.
  • anmaßend · arrogant · eingebildet · hochmütig · hochnäsig · hält sich für sonst wen · sehr von sich (selbst) eingenommen · stolz · vermessen · versnobt · überheblich  ●  auf dem hohen Ross sitzen  fig., Redensart · dünkelhaft  veraltet · hoffärtig  veraltet · aufgeblasen  ugs. · blasiert  geh. · breitspurig  ugs. · die Nase hoch tragen  ugs., fig. · hybrid  geh. · kennt (auch) keine kleinen Leute mehr  ugs., scherzhaft-ironisch · sich (ganz) toll vorkommmen  ugs. · sich aufführen wie der Kaiser von China  ugs. · sich für (et)was Besonderes halten  ugs. · sich für (et)was Besseres halten  ugs. · sich für Gott weiß wen halten  ugs. · sich für den Größten halten  ugs., männl. · sich für die Größte halten  ugs., weibl.
Zitationshilfe
„Gleisner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleisner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleismessfahrzeug
Gleisläufer
Gleiskörper
Gleiskette
Gleisfahrzeug
Gleisnetz
Gleisschleife
Gleisschotter
Gleissperre
Gleisstrang