Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gleisnetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gleisnetzes · Nominativ Plural: Gleisnetze
Aussprache 
Worttrennung Gleis-netz
Wortzerlegung Gleis Netz
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das riesige Gleisnetz einer Großstadt

Typische Verbindungen zu ›Gleisnetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gleisnetz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gleisnetz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das bedeutet, das vorhandene Gleisnetz übernimmt den Transport der Güter rund um die Uhr. [Die Zeit, 26.06.2000, Nr. 26]
Ein solcher Verkauf könne sich nur auf den operativen Teil der Bahn beziehen, nicht auf das Gleisnetz. [Die Welt, 07.11.2000]
Der Bund stockt damit seine Mittel zum Erhalt des Gleisnetzes um jährlich etwa 250 Millionen Euro auf. [Die Zeit, 06.09.2013 (online)]
Den stärksten Zuwachs erzielte die Tochter für das Gleisnetz mit einem Plus von 147 Millionen Euro auf 294 Millionen Euro. [Die Zeit, 09.09.2007 (online)]
Der Bund ist verärgert über den angekündigten Stopp beim Ausbau des Gleisnetzes. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.2003]
Zitationshilfe
„Gleisnetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleisnetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleisner
Gleismessfahrzeug
Gleisläufer
Gleiskörper
Gleiskette
Gleisschleife
Gleisschotter
Gleissperre
Gleisstrang
Gleisstrecke