Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gleisschotter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gleisschotters · Nominativ Plural: Gleisschotter
Aussprache 
Worttrennung Gleis-schot-ter
Wortzerlegung Gleis Schotter

Verwendungsbeispiele für ›Gleisschotter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach all den Strapazen lagern wir schließlich erschöpft auf dem Gleisschotter. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997]
Auf den Böschungen sind Kiefernsamen "angeflogen" und haben im groben Gleisschotter Wurzeln geschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2003]
Wird das Grundwasser durch die geplante Wiederaufarbeitungsanlage für Gleisschotter auf dem Rangierbahnhofgelände Nord belastet oder nicht? [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2004]
Ein zweites Transportunternehmen liefert Gleisschotter in Containern und fährt den alten Unterbau – Erde und Schotter – wieder ab. [Die Welt, 05.07.2002]
Bei Tempo 50 springen die Drehgestelle von einem Waggon der ersten Klasse und des Speisewagens aus den Schienen, rumpeln über den Gleisschotter. [Bild, 20.01.1999]
Zitationshilfe
„Gleisschotter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleisschotter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleisschleife
Gleisnetz
Gleisner
Gleismessfahrzeug
Gleisläufer
Gleissperre
Gleisstrang
Gleisstrecke
Gleisverlegung
Gleiswaage