Gleitschiene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gleitschiene · Nominativ Plural: Gleitschienen
WorttrennungGleit-schie-ne

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war immerhin klar und übersichtlich, wurde aber, langfristig eingesetzt, zur Gleitschiene ins Dritte Reich.
konkret, 1994
Durch die schrägen Gleitschienen wird der Sitz beim Vorschieben angehoben, beim Zurückschieben dagegen gesenkt.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 14
Zusammen mit dem eigentlichen Wirkstoff geben sie daher so genannte Gleitschienen ins Pflaster.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.2002
Die zwei Einzelsitze im Fond lassen sich auf Gleitschienen verschieben und einzeln zusammenfalten.
Bild, 01.09.2003
Dieser enthält eine stufenförmige, nach oben führende Gleitschiene und wird, um 16 bis 18 cm seitlich verstellt, hinter einem Pflugkörper angeordnet.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 87
Zitationshilfe
„Gleitschiene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gleitschiene>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleitpunktdarstellung
Gleitmittel
Gleitlaut
Gleitlager
Gleitkufe
Gleitschirm
Gleitschirmfliegen
Gleitschuh
Gleitschutz
Gleitschutzkette