Gletscherfeld

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGlet-scher-feld (computergeneriert)
WortzerlegungGletscherFeld
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
riesige Gletscherfelder

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit dem Beginn der großen weißen Gletscherfelder trotten wir in vollem Vertrauen den Bergführern nach.
Die Welt, 25.08.2000
Er kennt keine Scheu vor Gletscherfeldern, untrainiert wagt er sich auf schroffe Grate.
Die Zeit, 06.08.1982, Nr. 32
Der Schatten eines Segelfliegers flitzt über das zerklüftete Gletscherfeld des Fast-Viertausenders.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1999
Der Parkplatz auf der Edelweißspitze vermittelt einen Rundblick auf 37 dreitausend Meter hohe Berge und 19 Gletscherfelder.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Unter uns sacken die verschneiten Berghänge, Felsabbrüche und Gletscherfelder wie in einem Trickfilm in die Tiefe.
Die Zeit, 10.02.1992, Nr. 06
Zitationshilfe
„Gletscherfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gletscherfeld>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gletschereis
Gletscherbrille
Gletscherbrand
Gletscherbach
gletscherartig
Gletscherfloh
Gletscherforschung
Gletscherhang
Gletscherkappe
Gletscherkunde