Gletscherfloh

WorttrennungGlet-scher-floh (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kleines, schwarzes Insekt, das oft in Massen auf alpinen Schnee- u. Eisflächen auftritt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Luft ist so klar und rein, daß man die Gletscherflöhe sehen könnte, läge nicht eine dicke Schneedecke über dem Eis.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1999
Wie Gletscherflöhe rasen die Skifahrer über eine blendend weiße Schneefläche: eine Szene aus dem Film "Der weiße Rausch" der 1930 gedreht wurde.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1997
Die Kinder sind in Altersgruppen eingeteilt: „Schneeigel“ werden die Elfjährigen, „Gletscherflöhe“ die Zwölf-, „Eistiger“ die Dreizehn- und Gipfelstürmer “die Vierzehnjährigen genannt.
Die Zeit, 27.07.1979, Nr. 31
Zitationshilfe
„Gletscherfloh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gletscherfloh>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gletscherfeld
Gletschereis
Gletscherbrille
Gletscherbrand
Gletscherbach
Gletscherforschung
Gletscherhang
Gletscherkappe
Gletscherkunde
Gletscherlandschaft