Gletschermilch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGlet-scher-milch
WortzerlegungGletscherMilch
eWDG, 1969

Bedeutung

durch Schutt milchig getrübtes Schmelzwasser von Gletschern

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wildes Wasser rauscht durch die graue Einöde und befördert Gletschermilch zu Tal.
Die Zeit, 20.08.2006, Nr. 34
Zitationshilfe
„Gletschermilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gletschermilch>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gletscherlawine
Gletscherlandschaft
Gletscherkunde
Gletscherkappe
Gletscherhang
Gletschermühle
Gletschernelke
Gletscherschliff
Gletscherschutt
Gletscherspalte