Gletscherzunge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGlet-scher-zun-ge
WortzerlegungGletscherZunge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geologie nach vorn schmaler werdendes u. zungenartig auslaufendes Ende eines Gletschers

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gletscherzunge zog sich im Jahr 2011 um 22 Meter zurück.
Die Zeit, 20.08.2011 (online)
Liegt die Gletscherzunge erstmal in einem See, beschleunigt sich das Abschmelzen.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2004
Als aber die Gletscherzunge sich zurückzog, verloren diese senkrechten, zum Teil sogar überhängenden Wände immer mehr an Halt.
Die Zeit, 17.12.1982, Nr. 51
In heißen Sommern schmolzen die Gletscherzungen stellenweise um mehr als vier Meter ab.
Der Tagesspiegel, 15.08.2003
Wer unbedingt abseits der markierten Wege auf der Gletscherzunge unterwegs sein möchte, dem rät er allemal, dies nur unter Leitung eines Bergführers zu tun.
Die Welt, 26.08.2003
Zitationshilfe
„Gletscherzunge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gletscherzunge>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gletscherzone
Gletscherwasser
Gletscherwanderung
Gletschertour
Gletschertor
Gleve
Glia
Gliadin
Glibber
glibberig