Gliederzucken

WorttrennungGlie-der-zu-cken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

unkontrollierte, krankhafte Bewegung der Glieder

Typische Verbindungen zu ›Gliederzucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

angenehm spüren unangenehm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gliederzucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gliederzucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Symptome wie das Gliederzucken traten mit frühestens 35 Monaten auf.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996
Er tritt auch auf, wenn der Kopf vollständig zerstört ist, ähnlich dem Gliederzucken von Schlachttieren nach dem Bolzenschuss.
Die Zeit, 05.03.2007, Nr. 10
Seine zurückhaltende Inszenierung, die die Metamorphose durch Gliederzucken, den Sprachverlust zunächst nur durch Stottern andeutet, vermeidet platte Bebilderung.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2002
Zitationshilfe
„Gliederzucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gliederzucken>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gliederungspunkt
Gliederungsprinzip
Gliederung
Gliedertier
Gliedersucht
Gliederzug
Gliedkirche
Gliedmaße
Gliedsatz
Gliedstaat