Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gliedstaat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gliedstaat(e)s · Nominativ Plural: Gliedstaaten
Aussprache 
Worttrennung Glied-staat
Wortzerlegung Glied Staat1
eWDG

Bedeutung

einzelner Staat in einem Bundesstaat

Thesaurus

Synonymgruppe
Bundesstaat · Gliedstaat · Teilstaat
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gliedstaat‹ (berechnet)

Chefminister Ebene Gouverneur Hauptstadt Küste amerikanisch australisch benachbart bevölkerungsreich brasilianisch burmesisch indisch malaysisch mexikanisch nigerianisch nordindisch nordnigerianisch nordostindisch nordöstlich nördlich ostindisch ostmalaysisch regieren suedlichen südindisch südlich südmexikanisch südsudanesisch westindisch zentralindisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gliedstaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gliedstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verfassungen der Gliedstaaten sind der des Bundes sehr ähnlich. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 281]
Entscheidend für den Ausgang der Wahlen ist die Situation in den einzelnen Gliedstaaten. [Die Zeit, 01.03.1971, Nr. 09]
Als Gliedstaat des Bundes sei Baden aber weder selbständig noch unabhängig. [Die Zeit, 08.11.1951, Nr. 45]
Hierauf zielende Bestimmungen sollen in der Verfassung des Reiches und der Gliedstaaten festgelegt werden. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 29.03.1919]
Es besteht eine Art von föderativem Verhältnis zwischen den zwei Gliedstaaten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Zitationshilfe
„Gliedstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gliedstaat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gliedsatz
Gliedmaße
Gliedkirche
Gliederzug
Gliederzucken
Glima
Glimmentladung
Glimmer
Glimmergneis
Glimmerschiefer