Glockenschall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGlo-cken-schall

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und da wird ein ferner Glockenschall sein, der die Jungen dazu veranlasst, lachend davonzulaufen, und die Mädchen, zitternd stehenzubleiben.
Die Zeit, 28.08.2007, Nr. 35
Und wenn von der Kathedrale Saints-Michel-et-Gudule sich Glockenschall, Glockenschwall supra urbem ergießen, liegt Brüssel mitten im Land des Lächelns.
Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49
Zitationshilfe
„Glockenschall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glockenschall>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glockenrock
glockenrein
Glockenrebe
Glockenmantel
Glockenläuten
Glockenschlag
Glockenschwengel
Glockenseil
Glockenspeise
Glockenspiel