Glossar, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Glossars · Nominativ Plural: Glossare
Aussprache 
Worttrennung Glos-sar
Herkunft Griechisch
Wortbildung  formal verwandt mit: ↗Glossator
eWDG, 1969

Bedeutung

Sprachwissenschaft Sammlung von Glossen, Wörterverzeichnis mit Erläuterungen
Beispiele:
ein gut gegliedertes, alphabetisch geordnetes Glossar
ein mittelalterliches Glossar
Ich […] stapelte die Skizzen, Notizen und Glossarien zu kleinen gebündelten Haufen [JensMann140]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Glosse · glossieren · Glossar
Glosse f. ‘erklärende Anmerkung, spöttische Randbemerkung’, mhd. glōse, entlehnt aus lat. glōssa, glōsa ‘fremdes, erklärungsbedürftiges Wort’, das die Bedeutungen spätlat. ‘Interpretament’, mlat. ‘Erklärung, Kommentar’ annimmt; aus griech. glṓssa (γλῶσσα) ‘Zunge, Sprache, eigentümliche Ausdrucksweise, erklärungsbedürftiges Wort’. Seit dem frühen 18. Jh. steht Glosse auch für die ‘mündliche (meist kritische, hämische, spöttische) Bemerkung’. Die im 16. Jh. üblichen Formen Glos, Gloß, Glose werden im 17. Jh. allmählich durch an das Lat. angelehntes Glosse verdrängt. glossieren Vb. ‘ein schwieriges Wort, eine schwierige Textstelle durch Glossen erläutern, spöttische Randbemerkungen machen’, mhd. glōsieren (neben glōsen) ‘auslegen, deuten, erklären’, vgl. mlat. glos(s)are. Schreibung mit -ss- seit dem 17. Jh. Glossar n. älter Glossarium ‘Sammlung von Glossen, Wörterverzeichnis mit Erläuterungen’ (17. Jh.; vgl. vereinzelt mhd. glōsār ‘Glossar’), aus mlat. glossarium ‘Glossensammlung’, einer neuen Ableitung von mlat. glossa, während scheinbar formal übereinstimmendes und nur selten bezeugtes lat. glōssārium dem griech. glōssárion (γλωσσάριον) als Deminutivum von griech. glṓssa (s. oben) entspricht.

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Begriffsklärung · Vokabelverzeichnis · ↗Vokabular · ↗Wörterliste · ↗Wörterverzeichnis  ●  ↗Glossarium  lat., griechisch · Glossar  fachspr., lat., griechisch · ↗Vokabularium  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Glossar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Glossar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Glossar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider läßt sich im Glossar nur sehr umständlich nach einem bestimmten Begriff suchen.
C't, 1996, Nr. 10
Die Übersetzung läßt der jiddischen Ausdrucksweise Raum, ein ausführliches Glossar erläutert die verwendeten Bezeichnungen.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1996
Ein Glossar der Beamtentitel bleibt jedoch nach wie vor ein Desiderat.
Franke, Herbert: Sinologie, Bern: A. Francke 1953, S. 134
Außer dem Register und dem Glossar bietet die Ausgabe einen Stadtplan und drei Siegeltafeln.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 467
Marshall gibt außer Einführung und Register den griechischen Text mit Glossar und eine mit kritischen Anmerkungen versehene englische Übertragung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 251
Zitationshilfe
„Glossar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glossar>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glossa
glosen
Glosa
glorreich
glorios
Glossarium
Glossator
Glosse
Glossem
Glossematik