Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Glutwind, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Glutwind(e)s · Nominativ Plural: Glutwinde
Aussprache 
Worttrennung Glut-wind
Wortzerlegung Glut Wind
eWDG

Bedeutung

glühend heißer Wind
Beispiel:
der Glutwind aus der Steppe
Zitationshilfe
„Glutwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glutwind>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gluttöter
Glutpfanne
Glutnest
Glutluft
Gluthitze
Glycerin
Glycin
Glykogen
Glykogenose
Glykokoll