Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Glykose

Worttrennung Gly-ko-se (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

außerhalb der chemischen Fachsprache vorkommende, ältere Form für Glucose

Verwendungsbeispiele für ›Glykose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund drei Monate lagert die Masse aus Mehl, Glykose und Lebkuchentrieb, bevor sie im Frühjahr ausgerollt und mit Herzformen ausgestochen wird. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2004]
Auch verringerte sich die Fähigkeit ihrer Gehirne, die zum Ablauf der biochemischen Hirnprozesse notwendigen Energiesubstanzen Glykose und Mannose in ausreichendem Maße zu produzieren. [Die Zeit, 13.04.1973, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Glykose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Glykose>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glykoprotein
Glykoneus
Glykolyse
Glykolsäure
Glykol
Glykosid
Glykosurie
Glykämie
Glyphe
Glypte