Gnadenschuss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Gna-den-schuss
Wortzerlegung  Gnade Schuss
Ungültige Schreibung Gnadenschuß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

siehe auch Gnadenstoß
Beispiel:
einem Tier den Gnadenschuss geben

Thesaurus

Synonymgruppe
Gnadenschuss [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gnadenschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gnadenschuss‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gnadenschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei Tiere waren sofort tot, drei verletzte Rinder bekamen den Gnadenschuss.
Bild, 15.05.2003
Als das aber nicht glückte, ließ ich ihr den Gnadenschuß geben.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Den Gnadenschuss für dieses menschenverachtende Verfahren habe ich ihm auf einer Betriebsversammlung verpasst.
Der Tagesspiegel, 23.09.1999
Die Opfer hätten Folterspuren aufgewiesen und seien mit einem "Gnadenschuss" hingerichtet worden.
Die Welt, 11.04.2001
Er bestreitet, sich an der Schlägerei beteiligt zu haben, aber er habe dem blutüberströmt am Boden liegenden Kadow geraten, sich den Gnadenschuß geben zu lassen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 13.03.1924
Zitationshilfe
„Gnadenschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gnadenschuss>, abgerufen am 16.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gnadenreich
Gnadenort
Gnadenmittel
gnadenlos
Gnadenlehre
Gnadenstätte
Gnadenstoß
Gnadentod
Gnadenverheißung
gnadenvoll