Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gnadenschuss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gnadenschusses · Nominativ Plural: Gnadenschüsse
Aussprache 
Worttrennung Gna-den-schuss
Wortzerlegung Gnade Schuss
Ungültige Schreibung Gnadenschuß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

siehe auch Gnadenstoß
Beispiel:
einem Tier den Gnadenschuss geben

Thesaurus

Synonymgruppe
Gnadenschuss [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gnadenschuss‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Gnadenschuss‹ und ›Gnadenschuß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gnadenschuss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als das aber nicht glückte, ließ ich ihr den Gnadenschuß geben. [Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222]
Drei Tiere waren sofort tot, drei verletzte Rinder bekamen den Gnadenschuss. [Bild, 15.05.2003]
Sie dürfen Kühen den Gnadenschuss geben, bevor sie qualvoll ertrinken müssen. [Bild, 21.08.2002]
Wir erlösten sie von ihrem Leid, gaben ihnen den Gnadenschuß. [Bild, 30.10.1998]
Ein weiteres Tier musste nach einer ähnlichen Kollision mit einem Gnadenschuss getötet werden. [Die Zeit, 29.01.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Gnadenschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gnadenschuss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gnadenort
Gnadenmittel
Gnadenlehre
Gnadenkraut
Gnadenkette
Gnadenstoß
Gnadenstätte
Gnadentod
Gnadenverheißung
Gnadenweg