Gnom, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gnomen · Nominativ Plural: Gnomen
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Gnom‹ als Erstglied: gnomenhaft · gnomisch
Herkunft Paracelsus (um 1530), Herkunft unsicher
eWDG

Bedeutung

zwergenhafter Naturgeist, Kobold
Beispiele:
wer eine Rasenfläche von dem läppischen Humor tönerner Gnomen, Hasen und Pilze geschändet sieht [ RathenauKommende Dinge92]
alle guten Gnomen des Klimas nicht zu vergessen [ A. ZweigJunge Frau225]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gnom · gnomenhaft
Gnom m. ‘zwergenhafter Erdgeist, Kobold’, von Paracelsus um 1530 geprägt, sowohl in der Form nlat. gnomus als auch eingedeutscht Gnom. An welche Vorstellung und an welche sprachliche Ausgangsform die Wortschöpfung anknüpft, ist ungewiß. Da Paracelsus Gnomen als Elementargeister der Erde auffaßt, wird ein in Anlehnung an das vereinzelt belegte griech. thalassonómos (θαλασσονόμος) ‘im Meere lebend, Meeresbewohner’ analog gebildetes griech. *gēnómos (*γηνόμος) ‘Erdbewohner’ angenommen; auch Ableitung von griech. gnṓmē (γνώμη) ‘Verstand’ wird erwogen und Gnom als ‘erkennender Geist’ gedeutet. gnomenhaft Adj. ‘wie ein Gnom, klein, ältlich, runzelig’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Gnom · Kobold · Troll · Unhold
Oberbegriffe
  • Fabelwesen · Fantasiegeschöpf · Phantasiegeschöpf · übernatürliches Wesen
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Gnom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, kichert der Gnom, und du bist nicht ich, soviel kannst du gar nicht sein. [Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49]
Zum Schluss war er nur noch ein verhutzelter Greis, gebeugt wie ein böser Gnom, auf den Stock gestützt. [Bild, 27.05.2000]
Der grüne, schrumpelige Gnom mit großen Ohren und wachen Augen ist über 800 Jahre alt. [Bild, 18.08.1999]
Um nicht eines Tages als pyknischer Gnom verspottet zu werden, sollte ich vermutlich abnehmen und Sport treiben. [Die Zeit, 22.01.2008, Nr. 05]
Ohne seinen roten Hut wäre dem Gnom im Gewühl kaum zu folgen. [Die Zeit, 19.12.1980, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Gnom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gnom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gnocchi
Gnitze
Gnitte
Gneis
Gnatz
Gnome
Gnomologie
Gnomon
Gnoseologie
Gnosis