Go, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

japanisches Brettspiel, bei dem mit Steinen auf den Schnittpunkten von waagerechten und senkrechten Linien Ketten zu bilden und die vom Gegner auf die Schnittpunkte gesetzten Steine durch Umschließen mit eigenen Steinen zu gewinnen sind

Thesaurus

Synonymgruppe
Go [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Billigflieger Billigfluganbieter Billigfluggesellschaft Billigfluglinie Fusion Integration Kauf Konkurrent Route Schach Start Stop Tochtergesellschaft Verkauf anfliegen fliegen trennen Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Go‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Go handelt es sich dagegen um ein langwieriges, immer punktuelles Bemühen, dem Gegner Raum abzunehmen.
Die Zeit, 23.12.1994, Nr. 52
Der neue japanische Ministerpräsident Suzuki hat sich auf einem Photo, das durch die Weltpresse ging, als Anhänger des Brettspiels Go zu erkennen gegeben.
o. A. [cu]: Go. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Go“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Go>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gnu
Gnotobiologie
Gnostizismus
gnostisch
Gnostiker
Go-go-Boy
Go-go-Girl
Go-go-Show
Go-in
Go-slow