Goldmädchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGold-mäd-chen
WortzerlegungGoldMädchen
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Goldjunge

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
1. Platz · Gewinner(in) der Goldmedaille · ↗Goldmedaillengewinner(in)  ●  ↗Goldjunge  ugs., männl., fig. · Goldmädchen  ugs., weibl., fig. · Goldmädel  ugs., weibl., landschaftlich, fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund 1500 Jungen und Mädchen werden mit Kronen geschmückt durch die Stadt laufen und "Kalpana, unser Goldmädchen" rufen, sagt ihr früherer Lehrer Daljit Madan.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1997
Zitationshilfe
„Goldmädchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Goldmädchen>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Goldmacherkunst
Goldmacherei
Goldmacher
goldlockig
Goldlitze
Goldmakrele
Goldmark
Goldmarkt
Goldmedaille
Goldmedaillengewinner