Golf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Golf(e)s · Nominativ Plural: Golfe
Aussprache 
Herkunft Italienisch
Wortbildung  mit ›Golf‹ als Erstglied: ↗Golfkrise · ↗Golfregion · ↗Golfstaat · ↗Golfstrom
eWDG, 1969

Bedeutung

größere, offene Meeresbucht
Beispiel:
der Golf von Mexiko, Biskaya
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Golf1 · Golfstrom
Golf1 m. ‘größere, offene Meeresbucht, Meerbusen’. Die zunächst in Berichten deutscher Jerusalemfahrer Mitte des 14. Jhs. belegte Bezeichnung ist aus ital. golfo entlehnt, das über spätlat. colpus, colfus, culfus aus griech. kólpos (χόλπος) ‘Busen, Bauch, Meerbusen, Bucht’ stammt (wohl verwandt mit ↗wölben, s. d.). Golfstrom m. aus dem Golf von Mexiko kommende warme Meeresströmung des nördlichen Atlantischen Ozeans (um 1800), nach engl. gulfstream, das zuerst im Titel der 1770 gedruckten Karte des Golfstroms von B. Franklin erscheint. Engl. gulf beruht gleichfalls auf ital. golfo.

Golf2 · Golfplatz · Golfspiel
Golf2 n. Ballspiel auf Rasen, bei dem ein Hartgummiball mit einem Schläger nacheinander in eine bestimmte Anzahl von Löchern getrieben werden muß; Übernahme (2. Hälfte 18. Jh.) von gleichbed. engl. golf. Das Ballspiel stammt aus Schottland, wo es seit dem 15. Jh. als golf, gouff bezeugt ist. Die Bezeichnung ist entlehnt aus mnl. colven, abgeleitet von mnl. colf ‘Stock, Schlagstock zum Treiben des Balls’, nl. kolf (s. ↗Kolben). Golfplatz m. Golfspiel n. (um 1800).

Thesaurus

Synonymgruppe
Golf · ↗Meerbusen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Arabischer Golf · Persischer Golf
  • Anadyrgolf · Golf von Anadyr
  • Ambrakischer Golf · Golf von Ambrakia
  • Rigaer Bucht · Rigaer Meerbusen · Rigaischer Meerbusen
  • Golf von Volos · Pagasäischer Golf
  • Golf von Malia · Golf von Maliakos · Maliakos-Bucht · Malischer Golf
  • Golf von Sidra · Große Syrte
  • Golf von Gabès  ●  Kleine Syrte  veraltet
  • Golf von Akaba · Golf von Eilat
  • Golf von Guinea  ●  Meerbusen von Guinea  veraltet
  • Golf von Thailand  ●  Golf von Siam  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Golf · ↗Golfsport
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Golf spielen · ↗golfen
  • Platzerlaubnis · Platzreife

Typische Verbindungen zu ›Golf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Golf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Golf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau das gibt die "Lage am Golf" aber gar nicht her.
o. A.: IMPERIALISMUS HEUTE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]
Wir lagen geschützt in einem Golf, der von Inselgruppen umgeben war.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 195
Sie haben die halbe Erde umsegelt, kommen zurück vom Bengalischen Golf und von den Savannen und Seen Ostafrikas.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 829
Vielleicht ist er auf irgendeiner Insel im Golf von Mexiko ein Fischer geworden.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 126
Und drei andere englische Flotten kreuzten im Mittelmeer, im Golf von Biskaya und im Stillen Ozean.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 682
Zitationshilfe
„Golf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Golf#1>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

Golf, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Golfs · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Herkunft Englisch
Wortbildung  mit ›Golf‹ als Erstglied: ↗Golfanlage · ↗Golfball · ↗Golfclub · ↗Golfer · ↗Golfhose · ↗Golfklub · ↗Golflehrer · ↗Golfmütze · ↗Golfplatz · ↗Golfprofi · ↗Golfschlag · ↗Golfschläger · ↗Golfschuss · ↗Golfschwung · ↗Golfspiel · ↗Golfspieler · ↗Golfsport · ↗Golftasche · ↗Golftrainer · ↗Golfturnier
 ·  mit ›Golf‹ als Letztglied: ↗Cobigolf · ↗Miniaturgolf · ↗Minigolf
eWDG, 1969

Bedeutung

Ballspiel auf einem größeren Gelände, besonders auf Rasen, bei dem ein Ball aus Hartgummi mit einem am unteren Ende stärkeren, gekrümmten Schläger in eine bestimmte Anzahl von Löchern im Boden getrieben werden muss
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Golf1 · Golfstrom
Golf1 m. ‘größere, offene Meeresbucht, Meerbusen’. Die zunächst in Berichten deutscher Jerusalemfahrer Mitte des 14. Jhs. belegte Bezeichnung ist aus ital. golfo entlehnt, das über spätlat. colpus, colfus, culfus aus griech. kólpos (χόλπος) ‘Busen, Bauch, Meerbusen, Bucht’ stammt (wohl verwandt mit ↗wölben, s. d.). Golfstrom m. aus dem Golf von Mexiko kommende warme Meeresströmung des nördlichen Atlantischen Ozeans (um 1800), nach engl. gulfstream, das zuerst im Titel der 1770 gedruckten Karte des Golfstroms von B. Franklin erscheint. Engl. gulf beruht gleichfalls auf ital. golfo.

Golf2 · Golfplatz · Golfspiel
Golf2 n. Ballspiel auf Rasen, bei dem ein Hartgummiball mit einem Schläger nacheinander in eine bestimmte Anzahl von Löchern getrieben werden muß; Übernahme (2. Hälfte 18. Jh.) von gleichbed. engl. golf. Das Ballspiel stammt aus Schottland, wo es seit dem 15. Jh. als golf, gouff bezeugt ist. Die Bezeichnung ist entlehnt aus mnl. colven, abgeleitet von mnl. colf ‘Stock, Schlagstock zum Treiben des Balls’, nl. kolf (s. ↗Kolben). Golfplatz m. Golfspiel n. (um 1800).

Thesaurus

Synonymgruppe
Golf · ↗Meerbusen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Arabischer Golf · Persischer Golf
  • Anadyrgolf · Golf von Anadyr
  • Ambrakischer Golf · Golf von Ambrakia
  • Rigaer Bucht · Rigaer Meerbusen · Rigaischer Meerbusen
  • Golf von Volos · Pagasäischer Golf
  • Golf von Malia · Golf von Maliakos · Maliakos-Bucht · Malischer Golf
  • Golf von Sidra · Große Syrte
  • Golf von Gabès  ●  Kleine Syrte  veraltet
  • Golf von Akaba · Golf von Eilat
  • Golf von Guinea  ●  Meerbusen von Guinea  veraltet
  • Golf von Thailand  ●  Golf von Siam  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Golf · ↗Golfsport
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Golf spielen · ↗golfen
  • Platzerlaubnis · Platzreife

Typische Verbindungen zu ›Golf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Golf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Golf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich werde demnächst wohl also auch Bücher über Golfen lesen, das hätte ich bis vor kurzem nie gedacht.
Die Welt, 19.07.2005
Eine kleine Einschränkung muss man allerdings für den neuen Golf 4 Motion in Kauf nehmen.
Der Tagesspiegel, 11.09.2004
Genau das gibt die "Lage am Golf" aber gar nicht her.
o. A.: IMPERIALISMUS HEUTE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]
Aber als sie wieder fahren wollten, sprang Ingos Golf nicht mehr an.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 47
Wir aber fuhren höchstens mit Bus und Bahn, aber, siehe oben, doch lieber gleich mit dem Golf.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 51
Zitationshilfe
„Golf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Golf#2>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Golem
Goldzahn
Goldwert
Goldwasser
Goldwäscherei
Golfanlage
Golfball
Golfballlaufen
Golfclub
golfen