Goliath, der

Grammatik Eigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Goliaths · Nominativ Plural: Goliaths
Aussprache 
Worttrennung Go-li-ath (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Goliath‹ als Erstglied: Goliathfrosch
Herkunft Hebräisch
eWDG

Bedeutung

Mensch von riesenhaftem Wuchs
Beispiel:
so ein (Riese) Goliath!

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
(ein) Trumm von einem Mann · Goliath · Hüne · Hünengestalt · Koloss · Riesenkerl · Zweimetermann  ●  Riese  Hauptform · (eine) XXL-Ausgabe  ugs., scherzhaft · (so eine) Kante (mit Geste)  ugs. · Bulle  ugs. · Kerl wie ein Baum  ugs. · Kleiderschrank  ugs., fig. · Schrank  ugs., fig. · wenn (d)er im Türrahmen steht, wird es dunkel  ugs., Spruch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Goliath‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Masse Goliath unter mir fing kläglich an zu wimmern. [Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 47]
Gerade wenn man es mit einem solchen Goliath zu tun hat wie dem Weltfinanzsystem. [Die Zeit, 06.06.2011, Nr. 23]
Wir mögen ein David unter den Herstellern weltweit sein, aber soll kein Goliath wagen, uns herauszufordern. [Die Zeit, 03.08.2009, Nr. 31]
Auf dem Gemälde präsentiert David den abgeschlagenen Kopf des Goliath. [Die Zeit, 11.04.2007, Nr. 16]
Wagt es nun wieder ein David, gegen den Goliath anzutreten? [Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Goliath“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Goliath>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Goliarde
Goliard
Golgathaweg
Golgatha
Golfturnier
Goliathfrosch
Golilla
Gomorra
Gomorrha
Gon