Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gottesbezug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gottesbezug(e)s · Nominativ Plural: Gottesbezüge
Worttrennung Got-tes-be-zug
Wortzerlegung Gott Bezug

Typische Verbindungen zu ›Gottesbezug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gottesbezug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gottesbezug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Polen etwa trauern dem fehlenden Gottesbezug in der Verfassung nach. [Die Zeit, 14.04.2005, Nr. 16]
Eine Verfassung, die für alle Bürger gelten soll, benötigt keinen Gottesbezug. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003]
Wird die künftige Verfassung der Europäischen Union einen Gottesbezug enthalten? [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2003]
Für ihn macht es durchaus Sinn, einen Gottesbezug in die Verfassung aufzunehmen. [Die Welt, 30.01.2003]
Der Gottesbezug und das Betonen der amerikanischen Geschichte tauchen fast immer auf. [Die Zeit, 05.01.2009 (online)]
Zitationshilfe
„Gottesbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gottesbezug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottesbeziehung
Gottesbewusstsein
Gottesbeweis
Gottesbegriff
Gottesanbeterin
Gottesbild
Gottesbraut
Gottesdiener
Gottesdienst
Gottesdienstbesuch