Gotteswort, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGot-tes-wort
WortzerlegungGottWort
eWDG, 1969

Bedeutung

Religion Wort aus der Bibel
Beispiel:
Gustav versuchte nun, seine Gedanken auf das Gotteswort zu richten [PolenzBüttnerbauer1,5]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schrift Verkündigung rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gotteswort‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Inhalt aber dieses Gotteswortes ist ganz einfach wieder Er selber.
Die Welt, 16.12.2000
Er ist weit mehr als Luther geneigt, den gesamten überlieferten K. als inspiriertes Gotteswort zu betrachten.
Vischer, L.: Kanon. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 20218
Er sei gut evangelisch und lasse sich seinen Gott und sein Gotteswort nicht nehmen.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 6121
Nur weil das Gotteswort ein Buch war, mußte man lesen können.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 44
In sieben Tagen hat Gott die Welt erschaffen, alles ist Gotteswort, die Bibel hat immer recht.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.1995
Zitationshilfe
„Gotteswort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gotteswort>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottesvorstellung
Gottesvolk
Gottesverständnis
Gottesverhältnis
Gottesverehrung
Gotteswunder
Gottferne
gottfroh
gottgefällig
gottgegeben