Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gottseibeiuns, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Gott-sei-bei-uns
eWDG

Bedeutung

veraltend, verhüllend Teufel
Beispiele:
der leibhaftige Gottseibeiuns
es ist der Gottseibeiuns selbst gewesen

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) große Tier · (der) Leibhaftige · 666 · Antichrist · Beelzebub · Deibel · Diabolo · Dämon · Fürst der Finsternis · Gottseibeiuns · Luzifer · Mephistopheles · Satan  ●  Teufel  Hauptform · Düvel  ugs., plattdeutsch · Mephisto  geh.

Typische Verbindungen zu ›Gottseibeiuns‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gottseibeiuns‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gottseibeiuns‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch lieber allerdings nimmt der Gottseibeiuns selber dessen Gestalt an. [Die Welt, 16.04.2003]
Der, der von dir Geld haben will, sei dein Gegner, der Gottseibeiuns, dein Todfeind. [Tucholsky, Kurt: Mancher lernts nie. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]]
Für die Gegner ist er der Gottseibeiuns im Talar der Kirche. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1997]
Selbst unsere Altvordern, wenn sie den Bösen meinten, sprachen lieber vom Gottseibeiuns. [Die Welt, 06.05.2004]
Er habe diesen Gottseibeiuns auch mit der Peitsche nicht mehr vom Wagen gebracht, sei aber trotzdem weitergefahren. [Die Zeit, 23.03.1990, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Gottseibeiuns“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gottseibeiuns>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottmensch
Gottlosigkeit
Gottlosenbewegung
Gottkönigtum
Gottkönig
Gottsuche
Gottsucher
Gottsverdori
Gottsöberste
Gottvater