Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gottvater, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gottvaters · Nominativ Plural: Gottväter
Aussprache 
Worttrennung Gott-va-ter
Wortzerlegung Gott Vater
eWDG

Bedeutung

Religion Gott
Beispiele:
Ich bin irr an dir geworden, Gottvater [ HesseNarziß5,234]
Christel sah auf dem goldenen Throne Gottvater sitzen [ H. FranckSebastian256]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gott Vater (christl.) · Gottvater (christl.) · Vater (christl.)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gottvater‹ (berechnet)

thronend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gottvater‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gottvater‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der verlorene Sohn freut sich, bei einem gnädigen Gottvater einlaufen zu können. [Die Zeit, 15.11.1991, Nr. 47]
Bekanntlich lässt in der christlichen Tradition Gottvater den Sohn schutzlos ans Kreuz nageln. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2002]
Nun gefällt er sich darin, den Gottvater des britischen Sprints zu spielen. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.1999]
Wie sich das gehört, gibt es dabei eine Art Gottvater. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.1999]
Darüber waltet Gottvater, der diese Welt geschaffen hat und lenkt. [Grundmann, Herbert: Über die Welt des Mittelalters. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15270]
Zitationshilfe
„Gottvater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gottvater>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottsöberste
Gottsverdori
Gottsucher
Gottsuche
Gottseibeiuns
Gottvertrauen
Gottwesen
Gottähnlichkeit
Gouache
Gouda