Gouvernante, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gouvernante · Nominativ Plural: Gouvernanten
Aussprache
WorttrennungGou-ver-nan-te
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Gouvernante‹ als Erstglied: ↗gouvernantenhaft
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltet, spöttisch Erzieherin
Beispiele:
ich brauche keine Gouvernante mehr
sie sprach im Tone einer Gouvernante, wie eine Gouvernante
ich habe mir auch ausbedungen, daß ich diesmal anders schlafe, vielleicht mit der englischen Gouvernante zusammen [FontaneBriestI 4,224]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gouvernante f. ‘Erzieherin’ (im 18./19. Jh. gelegentlich auch ‘Statthalterin’). Anfang des 18. Jhs. wird frz. gouvernante ‘Erzieherin, Hofmeisterin, Haushälterin’, seltener ‘Statthalterin’, substantiviertes Fem. des Part. Präs. vom Verb frz. gouverner ‘regieren, verwalten, leiten, erziehen’, ins Dt. übernommen, zunächst in dt. Weiterbildung Gouvernantin, das sich vermutlich an etwas früher bezeugtes, im Stamm den lat. Lautstand zeigendes Gubernantin (Ende 17. Jh.) anlehnt (s. ↗Gouverneur). Die frz. Form Gouvernante setzt sich im Laufe des 19. Jhs. durch.

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufpasserin · ↗Erzieherin  ●  Gouvernante  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gouvernante‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gouvernante‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gouvernante‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gouvernante versucht vorsichtig, ihn über die Ereignisse in der Schule zu befragen.
Fath, Rolf: Werke - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 20378
Die Gouvernante meiner Schwester weinte noch viel mehr als meine Schwester.
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6248
Die Dame, die ihn dabei stützen soll, entpuppt sich als die frühere Gouvernante.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1905
Die Mutter beachtet ihn kaum, aufgezogen wird er von Gouvernanten.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2003
So wurde für die beiden Kleinen eine Gouvernante ins Haus genommen, und Ellen bekam nun regelmäßige Stunden, Tag für Tag, unerbittlich.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Ellen Olestjerne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 6087
Zitationshilfe
„Gouvernante“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gouvernante>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
goutieren
Gout
Gourmettempel
Gourmet
Gourmandise
gouvernantenhaft
Gouvernantenkleid
Gouvernement
Gouvernementalität
Gouverneur