Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Größenwahnsinn

Worttrennung Grö-ßen-wahn-sinn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend Größenwahn

Verwendungsbeispiele für ›Größenwahnsinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kenner des Unternehmens sprachen freilich schon damals von Größenwahnsinn und vom möglichen Beginn des Endes. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2002]
Es ist ein Größenwahnsinn von einem Werk, das im Filmseminar seziert werden muss. [Die Zeit, 14.09.2012, Nr. 38]
Die Szene vor dem Stadion ist Ausdruck von Größenwahnsinn einerseits. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2002]
Die Jahre des Größenwahnsinns, der in der deutschen Brauerei‑Landschaft unermeßlichen Schaden angerichtet hat, sind damit endgültig vorbei. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1997]
In der Nähe von Größenwahnsinn sei dieser Begriff anzusiedeln, erklärte er gegenüber einem lokalen Fernsehsender. [Die Welt, 08.09.2001]
Zitationshilfe
„Größenwahnsinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gr%C3%B6%C3%9Fenwahnsinn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Größenwahn
Größenvorteil
Größenverhältnis
Größenunterschied
Größenrelation
Größenwahnsinnige
Größtmaß
Grübchen
Grübelei
Grübelfalte