Größenwahnsinnige

Worttrennung Grö-ßen-wahn-sin-ni-ge
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Medizin, Psychologie jmd., der an Größenwahn leidet
b)
umgangssprachlich, abwertend jmd., der größenwahnsinnig ist

Verwendungsbeispiele für ›Größenwahnsinnige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falsche Propheten, Bilanztrickser und Größenwahnsinnige vernichteten das Geld der Anleger im Rekordtempo.
Der Tagesspiegel, 16.06.2001
Dort versucht ein Psychologe (Brando), hinter das Geheimnis des kleinen Größenwahnsinnigen zu kommen.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1995
Denn der Größenwahnsinnige weiß Können und Gelingen längst auf seiner Seite.
Die Welt, 25.09.1999
Zu Füßen dieses Größenwahnsinnigen spielt eine Anden-Combo auf, zu seiner Belustigung.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2003
Das mit der "pathologischen Seite", die solchen Persönlichkeiten auch zu eigen sein müsse, wollte keiner dahingehend verstanden wissen, daß sich lauter Größenwahnsinnige versammelt hätten.
o. A.: NACHRICHTEN VON DER MARKTWIRTSCHAFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Zitationshilfe
„Größenwahnsinnige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gr%C3%B6%C3%9Fenwahnsinnige>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
größenwahnsinnig
Größenwahnsinn
Größenwahn
Größenvorteil
Größenverhältnis
großer Bahnhof
großer Bruder
großer Onkel
großer Wurf
Großereignis