Grüßaugust, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGrüß-au-gust
WortzerlegunggrüßenAugust2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, scherzhaft, abwertend Empfangschef in einem Hotel, einer Gaststätte o. Ä.

Thesaurus

Synonymgruppe
Frühstücksdirektor · Grüßaugust · Grüßonkel · ↗Versorgungsfall
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich hatte das Staatsoberhaupt Liechtensteins bereits 1995 eine ähnliche Drohung ausgesprochen, weil er befürchtete, zum "Grüßaugust" ohne echte politische Befugnisse zu verkommen.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1999
Die Opposition verspottet ihn bereits als neuen «Grüßaugust» der schwarz-gelben Koalition.
Die Zeit, 17.08.2011 (online)
Er wolle nicht den "Grüßaugust" in seinem Reich spielen, hatte Durchlaucht erklärt.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999
Solange Köhler noch nicht allzu viel Profil hat, kann man den als Grußaugust der Nation quasi alles sagen lassen.
Der Tagesspiegel, 02.07.2004
Bundespräsidenten galten lange sehr zu Unrecht als Grüßaugust der Bundesrepublik.
Die Welt, 02.06.2001
Zitationshilfe
„Grüßaugust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grüßaugust>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grußansprache
Grußadresse
Gruß
gruslig
Gruskohle
Grußband
Grußbekanntschaft
Grußbotschaft
grüßen
Grußformel