Gründerfamilie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gründerfamilie · Nominativ Plural: Gründerfamilien
WorttrennungGrün-der-fa-mi-lie

Typische Verbindungen zu ›Gründerfamilie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aktionär Angehörige Anteil Besitz Eigentum Einfluß Erbe Generation Gesellschafter Hand Kapital Konzern Management Mitglied Nachfahr Nachfahre Nachkomme Sproß Stiftung Vertreter ausscheiden behalten halten jüdisch kontrollieren verkaufen zurückziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gründerfamilie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gründerfamilie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gründerfamilie gab 1972 die Kontrolle über das Unternehmen ab.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2000
Noch drei Jahrhunderte nach der Gründung liegt die Leitung des Unternehmens in den Händen der Gründerfamilie.
Die Zeit, 15.01.1973, Nr. 03
Die Gründerfamilie hält dem Vernehmen nach nur noch weniger als ein Prozent.
Der Tagesspiegel, 22.04.2004
Der von den Gründerfamilien kontrollierte Roche-Konzern widersetzt sich dem jedoch.
Die Welt, 21.10.2003
Die Gründerfamilie schätzt, daß etwa 140000 DOS-Programme im System vorhanden sind, die von den Benutzern eingespielt wurden.
C't, 1991, Nr. 8
Zitationshilfe
„Gründerfamilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gr%C3%BCnderfamilie>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grunderfahrung
Gründer
Grundentscheidung
gründen
gründeln
Gründergeneration
Gründerin
Gründerjahr
Grunderkrankung
Grunderlebnis