Gründung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gründung · Nominativ Plural: Gründungen
Aussprache 
Worttrennung Grün-dung
Wortzerlegung gründen-ung
Wortbildung  mit ›Gründung‹ als Erstglied: ↗Gründungsbank · ↗Gründungsfeier · ↗Gründungsfest · ↗Gründungsjahr · ↗Gründungskapital · ↗Gründungsmitglied · ↗Gründungsphase · ↗Gründungsstatut · ↗Gründungstag · ↗Gründungsurkunde · ↗Gründungsversammlung
 ·  mit ›Gründung‹ als Letztglied: ↗Existenzgründung · ↗Familiengründung · ↗Firmengründung · ↗Ortsgründung · ↗Parteigründung · ↗Pfahlgründung · ↗Scheingründung · ↗Sektengründung · ↗Staatsgründung · ↗Universitätsgründung · ↗Unternehmensgründung · ↗Vereinsgründung · ↗Wiedergründung
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von gründen (1)
a)
das Gründen
Beispiel:
die Gründung der Akademie, Familie, Partei, Republik, des Vereins
b)
Bauwesen das Herstellen der Grundmauern für ein Bauwerk
2.
Bauwesen das Gegründete, der Teil eines Bauwerkes, mit dem es auf dem Baugrund aufgesetzt ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildung · ↗Eröffnung · Gründung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gründung‹, ›Grün-Dung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gründung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gründung‹, ›Grün-Dung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre rassistischen Ziele hatte die Gruppe bei ihrer Gründung schriftlich festgelegt.
Die Zeit, 03.03.2005, Nr. 10
Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 haben etwa 3500 Studenten an der HFF einen Abschluss gemacht.
Der Tagesspiegel, 07.10.2003
Ihm ist es gelungen, in den zwei Jahren seit Gründung der Initiative mehr als 83 Personen aus der rechten Szene herauszuholen.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 140
Doch die Bank gibt es noch gar nicht - und ihre Gründung bleibt umstritten.
Der Spiegel, 19.09.1988
Es ergriff aber kaum eine direkte Initiative zu deren Gründung.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21008
Zitationshilfe
„Gründung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gr%C3%BCndung#1>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

Gründung, der

Alternative Schreibung Grün-Dung
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gründung(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˈgʀyːndʊŋ]
Worttrennung Grün-dung ● Grün-Dung
Wortzerlegung grünDung
Rechtschreibregeln § 45 (3)
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Ackerpflanzen, die nicht geerntet, sondern untergepflügt werden, um den Boden für die folgenden Feldfrüchte bebaubar zu halten
siehe auch Gründüngung
Beispiele:
In den dichten Pflanzungen bringen die Forstarbeiterinnen nach Düngergutachten des Instituts für Forstwirtschaft Eberswalde Gründung, Kompost, Humus, Phosphor‑ und Stickstoffgaben exakt dosiert auf den einzelnen Parzellen aus, um das Wachstum zu fördern. [Neues Deutschland, 22.07.1983]
Knapp 50 Hektar Fläche bewirtschaften die Leipachers, davon etwa 30 Hektar mit Gemüse, der Rest ist für Getreide oder Grün-Dung. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 28.02.2017]
»Jeder gießt bei dieser Hitze emsig – wir nicht. Wenn man während des Wachstumsschubes gießt, entwickelt sich kein robustes Wurzelwerk. Wir aber wollen hier Pflanzen mit Intention, wir wollen die Robustesten erhalten.« Deshalb gibt es auch nur stickstoffreiche Pflanzen als Gründung – keinen Kompost, keinen sonstigen Dünger. [Südkurier, 01.09.2015]
Die Tairona schafften es, trotz des steilen Geländes und des nahezu ganzjährig niederprasselnden Regens auf dauerhaften Kulturen Mais und Bohnen, Chili, Manjok und Kartoffeln, Avocados und Obst zu ziehen. Ihre befestigten Terrassen wurden durch ringsum laufende Gossen entwässert und mit Grün-Dung fruchtbar gehalten. [Der Spiegel, 11.02.1985, Nr. 7]
In die Furche wird organische Düngung (Stall‑ sowie auch Gründung) eingelegt. [Neues Deutschland, 18.02.1961]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildung · ↗Eröffnung · Gründung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gründung‹, ›Grün-Dung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gründung‹.

Zitationshilfe
„Gründung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gr%C3%BCndung#2>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundumsatz
Grundüberzeugung
Grundüberlegung
grundüberholen
Grundübel
Gründungsakt
Gründungsaufruf
Gründungsbank
Gründungsboom
Gründungsdatum