Grabegabel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGra-be-ga-bel (computergeneriert)
WortzerlegunggrabenGabel
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
den Boden mit der Grabegabel flach umgraben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falls man bis zum Knie einsackt, haben die Wattführer meist eine Grabegabel bei sich, an der man sich hochziehen kann.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.1998
Zum Teilen werden die Pflanzen vorsichtig mit einer Grabegabel aus der Erde genommen, diese weitgehend vom Wurzelballen abgeschüttelt und abgestorbene Pflanzenreste abgeschnitten.
Der Tagesspiegel, 26.10.2002
Zitationshilfe
„Grabegabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grabegabel>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grabdenkmal
Grabben
Grabbeltisch
Grabbelsack
grabbeln
Grabeinfassung
Grabeland
Graben
Grabenbagger
Grabenböschung