Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grablicht

Worttrennung Grab-licht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf Gräbern brennende Kerze oder brennendes Öllämpchen

Typische Verbindungen zu ›Grablicht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grablicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grablicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Campus, gruppiert um einen schmächtigen Baum, brennen Grablichter. [Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08]
Seine Kleidung hatte sich an zwei Grablichtern entzündet, die der verwitwete Mann in seiner Küche aufgestellt hatte. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002]
Grablichter stehen auch vor den geschlossenen Praxen der toten Ärzte. [Der Tagesspiegel, 17.05.2003]
Nachbarn haben ein Grablicht für ihn angezündet, eine Rose niedergelegt. [Bild, 04.11.1999]
Nur zwei rote Grablichter flackern auf der grün abgedeckten Fläche. [Die Zeit, 21.06.2012, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Grablicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grablicht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grablegung
Grablege
Grabkäfer
Grabkreuz
Grabkranz
Grabmal
Grabmonument
Grabnische
Grabplatte
Grabpredigt