Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grabpredigt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grabpredigt · Nominativ Plural: Grabpredigten
Aussprache 
Worttrennung Grab-pre-digt
Wortzerlegung Grab Predigt
eWDG

Bedeutung

siehe auch Grabrede

Verwendungsbeispiele für ›Grabpredigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Grabpredigt des Pfarrers wird von Gestapo‑Beamten observiert und mehrfach unterbrochen. [Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05]
Mitten in der Grabpredigt schickt ihm ein konkurrierender Ganovenclan gleich eine ganze Reihe Trauergäste nach. [Die Welt, 08.01.2000]
Zitationshilfe
„Grabpredigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grabpredigt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grabplatte
Grabnische
Grabmonument
Grabmal
Grablicht
Grabrede
Grabredner
Grabräuber
Grabschaufel
Grabscheit