Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grabräuber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Grabräubers · Nominativ Plural: Grabräuber
Worttrennung Grab-räu-ber
Wortzerlegung Grab Räuber

Verwendungsbeispiele für ›Grabräuber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum ersten Mal waren die Forscher vor den Grabräubern zur Stelle. [o. A.: Der erste Fürst. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Deshalb vertrauen ihr die Grabräuber, die sonst hart bestraft werden könnten. [Der Tagesspiegel, 15.11.2003]
Immer wieder hatten sich in den letzten Jahren »Grabräuber« über die verbuddelte Statue hergemacht, Teile geklaut. [Bild, 01.08.2005]
Das Grab wurde in 1000 Meter Höhe in den Stein gehauen und blieb von Grabräubern verschont. [Bild, 20.08.2003]
Es wurde verschont von Grabräubern und war seit fünf Jahrtausenden verschlossen. [Der Tagesspiegel, 31.07.2001]
Zitationshilfe
„Grabräuber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grabr%C3%A4uber>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grabredner
Grabrede
Grabpredigt
Grabplatte
Grabnische
Grabschaufel
Grabscheit
Grabscher
Grabschmuck
Grabschrift