Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grabungsfund

Worttrennung Gra-bungs-fund
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bei einer Grabung gemachter Fund

Verwendungsbeispiele für ›Grabungsfund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Objekte zählen zu den Aufsehen erregendsten Grabungsfunden der letzten Jahre. [Der Tagesspiegel, 18.11.2001]
In diesen Jahren entstehen zahlreiche präzise Zeichnungen nach antiken Grabungsfunden im Mus. [o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 4621]
Die ältesten Grabungsfunde stammen aus dem ersten Jahrhundert vor Christus. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999]
Es ist genauso ein Grabungsfund vom Domplatz, wie alle anderen Dinge hier auch. [Bild, 07.04.2006]
Gezeigt werden 200 Objekte aus Grabungsfunden der letzten Jahre, alle aus dem Besitz chinesischer Museen und Sammlungen. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.1995]
Zitationshilfe
„Grabungsfund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grabungsfund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grabung
Grabtuch
Grabtier
Grabtafel
Grabstätte
Grabungskampagne
Grabungsleitung
Graburne
Grabvase
Grabwerkzeug