Grabvase

Grammatik Substantiv
Worttrennung Grab-va-se
Wortzerlegung GrabVase
eWDG, 1969

Bedeutung

Vase mit einer Spitze, die in das Erdreich des Grabes gesteckt wird

Verwendungsbeispiele für ›Grabvase‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Seite befinden sich zwei wassergefüllte Steinbecken mit installierten Grabvasen für die Blumen.
Die Zeit, 24.06.1983, Nr. 26
Ich kam vorüber an Grabvasen und Springschnüren aus Gummi, an Zierdeckchen, an Kacheln und manchen anderen unentbehrlichen Gegenständen.
Die Zeit, 13.06.1946, Nr. 17
Die großformatigen p.n V. wurden vielfach als Grabvasen verwendet; sie repräsentieren den Grabschmuck der att. Adelsgesellschaft.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10485
Zitationshilfe
„Grabvase“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grabvase>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Graburne
Grabungskampagne
Grabungsfund
Grabung
Grabtuch
Grabwerkzeug
Grabwespe
Gracht
Gracioso
Grad