Gran, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gran(e)s · Nominativ Plural: Grane
Nebenform Gran · Substantiv · Nominativ Plural: Gran
Aussprache 
Herkunft aus grānumlat ‘Korn, Körnchen, Kern’

Bedeutungsübersicht+

  1. [veraltet] sehr kleine Gewichtseinheit für Edelmetalle und Arzneien
    1. [bildlich] ...
    2. [gehoben, übertragen] ⟨ein Gran⟩ eine Spur, ein bisschen
eWDG

Bedeutung

veraltet sehr kleine Gewichtseinheit für Edelmetalle und Arzneien
Grammatik: Plural ‘-’, bei Maßangabe
Beispiele:
3 Gran Morphium
der Bruchteil eines Grans Arsenik
bildlich
Beispiel:
kein Gran Fett, alles von gebräunter Haut überspannte Nerven und Energie [ FlakeLogbuch227]
gehoben, übertragen ein Graneine Spur, ein bisschen
Beispiele:
in der Behauptung war ein Gran Wahrheit
er sprach mit einem Gran Ironie, Eitelkeit
mit einem Gran von Kummer in der dunklen Stimme [ UhsePatrioten1,169]
sie riskiert nicht ein Gran ihres makellosen Rufes [ St. ZweigBalzac341]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gran n. Gewichtseinheit für Arzneien und Edelmetalle, entlehnt (15. Jh.) aus lat. grānum ‘Korn, Körnchen, Kern’, mlat. ‘kleinste Gewichtseinheit’, da ursprünglich zum Wiegen allerkleinster Mengen Pflanzenkörner oder -kerne verwendet wurden (s. auch Karat). Heute noch in übertragenem Sinne für eine überaus kleine Menge.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gran [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Synonymgruppe
(ein) Gran · (ein) Quäntchen · (ein) bisschen · (ein) klein wenig · (ein) kleines bisschen · (eine) Idee · (eine) Spur · (eine) geringe Menge · (eine) kleine Menge  ●  (eine) Prise  auch figurativ · 'n bissken  ugs., ruhrdt. · (a) bissle  ugs., schwäbisch · (ein) Fitzel(chen)  ugs. · (ein) Funken  ugs. · (ein) Hauch von (lit.)  geh. · (ein) My  ugs. · (ein) Mü  ugs. · (ein) Schuss  ugs. · (ein) Spritzer  ugs. · (ein) Tacken  ugs. · (ein) Tick  ugs. · (ein) bissel  ugs. · (ein) bisserl  ugs., süddt. · (ein) büschen  ugs., norddeutsch · (ein) klein bisschen  ugs. · (ein) paar Brocken (von einer Fremdsprache)  ugs. · (eine) Kleinigkeit  ugs. · a Muggeseggele  ugs., schwäbisch · ein bisschen was an / von  ugs., regional · ein wenig  geh. · etwas  ugs. · etwas an  ugs. · wat  ugs., ruhrdt., salopp
Oberbegriffe
Assoziationen
  • bis zu einem gewissen Grad(e) · in einem gewissen Umfang · in gewissem Maß(e) · in gewissem Rahmen · in gewissem Umfang · teilweise · zum Teil  ●  in gewisser Hinsicht  Hauptform · ein Stück weit  ugs.
  • (ein) Etwas (von) · (ein) Stich (in) · (eine) Andeutung (von) · Anflug · Hauch (von) · Kleinigkeit · Prise · Quäntchen · Spur · Winzigkeit  ●  (ein) Nichts von  fig. · Touch  engl. · Tick (von)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Gran‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gran‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gran‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir werden zeigen, wieweit in dem Witz auch ein Gran Ernst enthalten ist.
Die Zeit, 18.07.1946, Nr. 22
Sicher mischt sich in Gretchens Kummer ein Gran Schmerz um den Verlust Dorotheas.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 217
Ohne jenes Gran Größenwahn hat nie je ein Künstler produziert - ein Kritiker übrigens auch nicht.
Die Welt, 16.04.2005
Früher berechnete man den Feingehalt des Goldes in Karat und Gran (die Karatzahl gibt an, wieviel Gramm Gold in 24 g Legierung enthalten sind.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2568
Zitationshilfe
„Gran“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gran>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gramvoll
gramverzerrt
gramumwölkt
gramseln
grampositiv
Grana
Granadille
Granalien
Granat
Granatapfel