Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grasgarten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Grasgartens · Nominativ Plural: Grasgärten
Aussprache 
Worttrennung Gras-gar-ten
Wortzerlegung Gras Garten
eWDG

Bedeutung

eingezäunte Wiese, häufig mit Obstbäumen

Verwendungsbeispiele für ›Grasgarten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Weile noch, und er sah ihn von neuem unter mächtigen Apfelbäumen, in einem Grasgarten, dessen Pfade in etwas gespiegelt waren wie einem gläsernen Ball. [Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 614]
Den Sommer bringen die Kälber auf einem nicht weit vom Hause entfernten Grasgarten, eine Kälberkoppel, oft gleichzeitig Obstgarten, im Freien zu. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 385]
Zitationshilfe
„Grasgarten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grasgarten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasfütterung
Grasfutter
Grasfrosch
Grasfresser
Grasfläche
Grashalm
Grashecht
Grashirsch
Grashügel
Grashüpfer