Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grashügel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Grashügels · Nominativ Plural: Grashügel
Worttrennung Gras-hü-gel
Wortzerlegung Gras Hügel

Verwendungsbeispiele für ›Grashügel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man kann sich dort in Sesseln lümmeln, die in Grashügel eingelassen sind. [Die Zeit, 12.07.2010, Nr. 28]
Selbst auf den vereisten Grashügeln hinter dem Unabhängigkeitsplatz stehen die Menschen dicht gedrängt. [Der Tagesspiegel, 24.11.2004]
Ein paar Zuschauer stehen daneben auf einem Grashügel und versuchen, bekannte Sportler zu identifizieren. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2002]
Einmal erzählte er, dass er hinter Dresden einen Grashügel in Verdacht hatte, mehr zu sein. [Der Tagesspiegel, 16.06.2004]
In einem Grashügel am Straßenrand fand seine monatelange Flucht nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ein Ende. [Die Zeit, 20.02.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Grashügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grash%C3%BCgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grashirsch
Grashecht
Grashalm
Grasgarten
Grasfütterung
Grashüpfer
Grasland
Graslauch
Grasleinen
Graslilie