Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grashalm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Gras-halm
Wortzerlegung Gras Halm
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
an den Grashalmen hingen Tautropfen
die Grashalme waren umgeknickt

Typische Verbindungen zu ›Grashalm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grashalm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grashalm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Erde ist noch schwer vom Regen vieler Tage, in den Grashalmen blitzen die letzten Tropfen. [Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15]
Dann rupft er noch Grashalme aus und schiebt sie hinterher. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.2004]
Sie sind nur aus Sand, und es wächst nicht der kleinste Grashalm darauf. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.2004]
Aber statt Sex zu haben, kaut er lieber am Grashalm. [Bild, 20.10.2005]
Er riß einen Grashalm ab und zerknüllte ihn zwischen den Fingern. [Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 204]
Zitationshilfe
„Grashalm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grashalm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasgarten
Grasfütterung
Grasfutter
Grasfrosch
Grasfresser
Grashecht
Grashirsch
Grashügel
Grashüpfer
Grasland