Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grasnarbe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Gras-nar-be
Wortzerlegung Gras Narbe
eWDG

Bedeutung

das von Graswurzeln durchzogene Erdreich
Beispiele:
die Grasnarbe abstechen, abheben, umdrehen, abbrennen
die noch unbeschädigte Grasnarbe
Stücke der Grasnarbe

Thesaurus

Synonymgruppe
Grasdecke · Grasnarbe · Grasteppich
Assoziationen
  • Rasenfilz

Typische Verbindungen zu ›Grasnarbe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grasnarbe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grasnarbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das waren ganz enorme Belastungen für die Grasnarbe, einer wie er verschiebt den Rasen richtig. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2003]
Mit ihrem Gewicht von etwa 90 Kilo sorgen sie für die Festigkeit der Grasnarbe. [Die Welt, 09.07.2004]
Ich bin jetzt unter der Grasnarbe, brauche zwei Tage um das wegzustecken. [Bild, 16.07.2001]
Der gesamte Platz wäre dann bis zur Bildung einer neuen Grasnarbe gesperrt worden. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.1999]
Daneben liegen Pipelines, die noch unter der Grasnarbe verschwinden sollen. [Die Zeit, 05.05.2004, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Grasnarbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grasnarbe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasmücke
Grasmäher
Grasmulde
Grasmatte
Grasmahd
Grasnelke
Graspfad
Graspflanze
Graspiste
Grasplatz