Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grasschnitt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Gras-schnitt
Wortzerlegung Gras Schnitt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Abmähen von Gras
b)
abgemähtes Gras

Verwendungsbeispiele für ›Grasschnitt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst nach einer Stunde kann ich wieder frischen Grasschnitt unterscheiden. [Die Zeit, 30.04.2001, Nr. 18]
Knapp 3000 Mark mit Fangsystem zum Einfangen des Grasschnitts kostet dieser sogenannte Freizeitspaß. [Die Zeit, 25.06.1998, Nr. 27]
Der Grasschnitt wird kompostiert oder getrocknet und an Hagenbecks Tierpark abgegeben. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.1997]
Die Sonne schien flach auf Maisstoppeln und winterfertige Wiesen, überall hatten die Bauern gerade den letzten Grasschnitt siliert. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2003]
Auf dessen Werkhof in Dahlem türmt sich ein lang gezogener, meterhoher Haufen: Blätter, Äste, Grasschnitt und Gartenabfälle aus der Pflege von 22.000 Pflanzenarten. [Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Grasschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grasschnitt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasschnepfe
Grasschere
Grassamen
Grassaat
Grasrain
Grassichel
Grasski
Grasskifahrer
Grasspitze
Grassteppe