Graubuch

WorttrennungGrau-buch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Diplomatie Veröffentlichung mit grauem Einband oder Umschlag; Farbbuch; eine bei bestimmten Anlässen veröffentlichte Dokumentensammlung der belgischen, dänischen oder japanischen Regierung

Verwendungsbeispiel für ›Graubuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine solche Dokumentation war z. B. das »Graubuch« über Expansionspolitik und Neonazismus in der BRD.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3119
Zitationshilfe
„Graubuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Graubuch>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Graubrot
graubraun
graublau
graubelegt
graubehaart
Grauchen
Gräue
Gräuel
Gräuelgerücht
Gräuelgeschichte