Graupel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Graupel · Nominativ Plural: Graupeln · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungGrau-pel
Wortbildung mit ›Graupel‹ als Erstglied: ↗Graupelkorn · ↗Graupelregen · ↗Graupelschauer · ↗Graupelwetter · ↗graupelartig
 ·  mit ›Graupel‹ als Grundform: ↗graupelig · ↗grauplig
eWDG, 1969

Bedeutung

kleines Hagelkorn
Beispiele:
große Graupeln
ein Gewitter, verbunden mit Graupeln und Hagelschlag
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Graupe · Graupel · graupeln
Graupe f. ‘enthülstes Gerstenkorn’, frühnhd. (schles.) grūpe (Anfang 15. Jh.), (md.) graupe (16. Jh.) stellt sich zu slaw. Wörtern ähnlicher Bedeutung wie obsorb. poln. krupa, nsorb. kšupa, tschech. kroupa, slowak. krúpa; die frühe Verbreitung im Omd. macht eine Entlehnung aus dem Sorb. und Poln. wahrscheinlich. Graupel f. ‘(Getreide)gräupchen’, besonders aber ‘kleines Hagelkorn’, deminutive l-Ableitung von Graupe, dessen slaw. Entsprechungen auch ‘Hagelschloße’ bedeuten; vgl. frühnhd. (schles.) eysgrūpe ‘kleines Hagelkorn’ (15. Jh.) sowie (Erzgebirge) greuple ‘Erzklümpchen’ (16. Jh.). graupeln Vb. ‘in Graupeln hageln’ (17. Jh.), vgl. schon graupen (Luther).

Thesaurus

Synonymgruppe
Graupel · ↗Griesel · ↗Schneegriesel
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewitter Hagel Regen Schnee Schneeregen Sturmböe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Graupel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Anbacken flüssiger Tropfen läßt schließlich bei entsprechenden Temperaturen Graupeln entstehen.
o. A. [ur.]: Hagelkorn. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Gebietsweise ist auch in tieferen Lagen mit Schnee und Graupel zu rechnen.
Die Zeit, 06.12.2011 (online)
Regen mischt sich immer wieder mit Graupel und Schnee, sorgt für glatte Straßen.
Bild, 06.10.1999
Das führte zu Graupel und leichtem Hagelausfall in diesem Bereich.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.2004
So ist "Niederschlag" eigentlich eine wenig präzise Angabe - kann es sich doch um Regen, Hagel, Griesel, Graupel oder Schnee handeln.
Die Welt, 04.08.2000
Zitationshilfe
„Graupel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Graupel>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Graupe
Gräupchen
Graupapagei
graumeliert
Graumarkt
graupelartig
graupelig
Graupelkorn
graupeln
Graupelregen